Weihnachten 2017

Mit gemischten Gefühlen sehe ich die Brennpunkte der Welt und dennoch geht es auf Weihnachten zu. Wir sollten uns nicht von verrückten und extremen Staatsoberhäuptern, egozentrischen Politikern oder irgendwelchen Terroristen – egal welcher Ausrichtung – von unseren guten Traditionen abbringen lassen. In diesem Sinne grüße ich Sie und Euch, liebe Leserinnen und Leser, wie in jedem Jahr mit einem meiner Gedichte und wünsche Ihnen besinnliche Festtage.

 

Foto: Maren Schönfeld

Oben und unten

Stünden nicht Häuser
die zeigen wo oben und
unten ist           wir verlören uns
im alles verschlingenden

Pulver        tanzt aufwärts abwärts
Teilchen versuchen den Wind

bald hat das Zerfallen alles
überpudert dann
treten wir die Wolken aus

 

 

(aus: Maren Schönfeld: „Töne, metallen, trägt der Fluss – eine lyrische Elbreise“, Wiesenburg Verlag, Schweinfurt, erscheint 2018)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s